top of page

Global Talente gewinnen - Wie starten KMUs in die internationale Fachkräftegewinnung?

In einer globalisierten Welt, in der der Wettbewerb um Fachkräfte zunimmt, kann internationale Rekrutierung für Unternehmen zur Schlüsselstrategie werden. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Dir die Vorteile und Herausforderungen im Global Recruiting. Gleichzeitig erleichtern wir Dir den Einstieg in die internationale Suche nach Talenten: Welche Fragen solltest du auf jeden Fall vorher beantworten können?


Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sind oft im Nachteil gegenüber großen Unternehmen, wenn es darum geht, hochqualifizierte Fachkräfte anzuziehen. In vielen Branchen kämpfen sie darum, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden, um ihr Wachstum zu unterstützen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Besondere Engpässe treten in den Bereichen Technologie, Ingenieurwesen, Gesundheitswesen und IT auf.


Internationale Rekrutierung öffnet KMUs den Zugang zu einem breiteren Talentpool, der über die Landesgrenzen hinausreicht. Durch die Anstellung von Fachkräften aus verschiedenen Ländern können sie von vielfältigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Perspektiven profitieren. Trotz Herausforderungen können sich Investitionen in die globale Talentsuche auszahlen: Gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit, eine höhere Innovationskraft und ein nachhaltiges Wachstum sorgen für langfristigen Erfolg.


Herausforderungen und Lösungen

Um die Integration von internationalen Fachkräften erfolgreich zu gestalten, ist es wichtig, sich der folgenden Punkte bewusst zu sein.


Bürokratische Hürden und Visumsfragen

Die Komplexität von Visums- und Einwanderungsverfahren kann für Unternehmen und Migranten gleichermaßen entmutigend sein. Lange Bearbeitungszeiten können den Rekrutierungsprozess verlangsamen und die Attraktivität des Standorts für internationale Fachkräfte mindern.


Mögliche Lösungen: Eine transparente Kommunikation mit den Behörden, Nutzung des beschleunigten Fachkräfteverfahrens, sowie die Zusammenarbeit mit erfahrenen Einwanderungsberatern können zu einem schnellen Visumsprozess beitragen.


Sprachliche und kulturelle Barrieren

Neue Arbeitsumgebungen und neue gesellschaftliche Normen können für Migranten ohne ein gutes Integrationskonzept die Kommunikation am Arbeitsplatz erschweren und das Gefühl von Isolation verstärken.


Mögliche Lösungen: Durch Bereitstellung von Sprachkursen, interkulturellem Training oder Mentoring-Programme können Unternehmen die Integration unterstützen. Auf individueller Ebene ist es wichtig, dass Migranten proaktiv sind und sich aktiv bemühen, die Sprache und Kultur zu verstehen.


Erfolgsfaktor Unternehmenskultur

Das Onboarding und die Einarbeitung von internationalen Fachkräften erfordert Zeit, Wertschätzung und Offenheit. Eventuell müssen Prozesse umstrukturiert oder Mitarbeitende geschult werden. Nur wer dazu bereit ist, kann erfolgreich internationale Arbeitskräfte integrieren.


Mögliche Lösungen: Kulturwandel erfolgt durch das Vorleben der Führungskräfte, das Finden von Multiplikatoren und klare Unternehmenswerte. Eventuell ist erst eine Veränderung notwendig, ehe mit der globalen Talentsuche gestartet werden kann.



Strategien für erfolgreiches internationales Recruiting

Um die Herausforderungen der internationalen Fachkräftesuche zu bewältigen, ist eine strategische Herangehensweise erforderlich. Folgende Fragen solltest du Dir bereits vor dem Start in eine internationale Recruiting-Kampagne stellen.


Zum Arbeitsumfeld

  • Wie inklusiv ist unsere Unternehmenskultur (z.B. Offenheit der Mitarbeitenden)?

  • Welche Sprachen müssen bei uns auf welchem Niveau gesprochen werden?

  • (Wie) muss unser Onboarding-Prozess verändert werden, damit sich internationale Teammitglieder abgeholt fühlen (z.B. Informationen zur Arbeitskultur, dt. Arbeitsgesetzen, etc.)?


Zur Recruiting-Strategie

  • Wie spreche ich internationale Arbeitskräfte an (Auswahl geeigneter Kanäle, Direktansprache, etc.)?

  • Wie müssen unsere Stellenausschreibungen formuliert sein, damit sie internationale Kandidaten ansprechen?

  • Wie sorge ich dafür, dass mein Recruiting-Prozess niemanden benachteiligt, alle gleich behandelt werden und trotzdem kulturelle Unterschiede Beachtung finden?


Zum Integrationskonzept

  • In welchen Bereichen möchte mein Unternehmen die internationale Arbeitskraft unterstützen (z.B. Wohnungssuche, Visa-Beantragung)?

  • Sind meine Mitarbeitenden auf die Einstellung eines internationalen Teammitglieds vorbereitet (z.B. durch interkulturelles Training, Erwartungsmanagement, kulturelles Wissen)?

  • Wie kann ich die Integration über den Start hinaus begleiten (z.B. durch Check-Ups, Teamevents)?


Du musst dabei nicht auf jede Frage direkt eine Antwort haben. Häufig kann es hilfreich sein, mit anderen in den Austausch zu gehen. Kennst Du vielleicht jemanden, der schon erfolgreich eine internationale Fachkraft rekrutiert und integriert hat? Vielleicht möchtest du dir auch für den ein oder anderen Schritt Unterstützung holen. Wir freuen uns, Dich und Dein Unternehmen in einer kostenlosen Erstberatung kennenzulernen!

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Preboarding - Die Kunst des gelungenen Starts

Ein neuer Job bringt nicht nur spannende Herausforderungen mit sich, sondern erst einmal auch Unsicherheit und Aufregung. Damit der Einstieg für neue Mitarbeitende so reibungslos und angenehm wie mögl

Comments


bottom of page